Capra Film

ÖFI fördert Projektentwicklung von “Dracu”

Das österreichische Filminstitut hat die Projektentwicklung unseres Horrorfilms Dracu – Der Fall Eleonore gefördert!

Wien 1925. Die junge Parapsychologin Zoe untersucht ein zwölfjähriges rumänisches Bauernmädchen von dem es heißt, es sei vom Teufel besessen. Als sich durch Zoes Forschung die Spuk-Phänomene immer weiter verschlimmern und das Mädchen lebensbedrohlichen Schaden zu nehmen droht, kommt Zoe in Konflikt zwischen wissenschaftlichen Anspruch und der Verantwortung für das Kind.

Link zu den ÖFI-Förderinfos 4/2021

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2021 Capra Film

Thema von Anders Norén

Datenschutzerklärung|Cookie-Richtlinie